Wie bereiten Sie sich am besten auf Ihr Portrait-, Profil- oder Bewerbungsfoto vor?

Ein ausdrucksstarkes Portrait zu fotografieren ist eine Herausforderung. Ein wenig Planung ist sehr hilfreich.

Businessportrait - Bewerbungsfoto

Die meisten meiner Kunden fotografiere ich vor zwei verschiedenen Hintergründen und fast alle verwenden nachher bei Xing oder Linkedin ein Foto wie das hier. Mein Klassiker. Ich fotografiere Sie vor einem dunklem (aber nicht komplett schwarzem) Hintergrund.

Eine Ihrer Gesichtshälften liegt ein wenig im Schatten.

Diese Art der Ausleuchtung lehnt sich an einen gewissen Herrn Rembrand an. Es ist das Licht, das der große Meister gern verwendete.

Die beiden "Lichtkanten" auf den Schultern geben das perfekte Finish und lenken die Blicke ins Zentrum des Fotos.


Wie bereiten Sie sich vor?

Ganz wichtig: Ihr persönliches Wohlfühlprogramm

  • Gehen Sie am Vorabend früh zu Bett.
  • Hetzen Sie bitte nicht.

Ich habe schon erlebt, dass Kunden auf die Sekunde pünktlich zum Shooting erschienen.

Durchgeschwitzt, mit verklebten Haaren und nassem Hemd.

Kleidung

Gleich vorweg: verkleiden Sie sich nicht. Wenn Sie sich verkleiden, verbiegen Sie Ihre Seele. Dabei wollen Sie doch glücklich sein und sich wohl fühlen.

Was also tragen Sie auf Ihrem Foto?

Kommt auf Sie/Ihren Job/Ihren Geschmack an.

Banker, Juristen, Berater, Manager aus den meisten Bereichen, Ärzte, Apotheker tragen meist ein klassisches Business-Outfit, also Anzug und Krawatte für Herren, Top/Bluse und Blazer für Damen.

Wählen Sie Ihre Kleidung nicht zu hell, das lenkt von Ihrem Gesicht ab.

Achtung: Meist ist bei Damen ein Oberteil ohne Kragen viel schöner, weil man bei einer Bluse mit Kragen oft nicht weiß wohin damit. Unter den Kragen des Blazers? Oder darüber? Oder wie?

Schauen Sie sich die weiblichen Minister der aktuellen Bundesregierung an. Außer Frau von der Leyen trägt kaum eine der fünf Ministerinnen eine Bluse!

Ein wenig dezenter Schmuck darf sein!

Für Herren gilt: tragen Sie eine Krawatte, dann auch unbedingt ein Sakko. Eine moderne Krawatte bitte. Im Zweifel einfach googeln: „Krawattenmode 2017“. Krawatten bitte sorgfältig transportieren, entweder gerollt oder in einer Krawattenschachtel (Box/Etui).

Bitte vermeiden Sie Kleidung mit Streifen oder wilden Mustern. Dies kann bei der Darstellung auf einem Bildschirm zu Flimmern führen (Moiré-Effekt).

Hier ein Artikel aus dem SPIEGEL zum Thema"Welcher Look geht im Job"?

Kleidung muss passen

Prüfen Sie den Sitz Ihrer Kleidung. Zu groß oder zu klein führt nicht zu besseren Bildern.

Bei einem Oberhemd, das mit Krawatte getragen wird, sieht es besser aus, wenn Sie den obersten Hemdknopf schließen. Zu groß ist allerdings auch nicht schön, denn nur wenn der Kragen am Hals anliegt, ist es ein schöner Anblick. Kann man zwischen Hals und Hemdkragen bis zum Bauchnabel schauen, ist das Hemd zu groß! Auch ein Sakko darf gerne gut geschnitten sein. Sonst geschieht folgendes...

Sie erhalten Ihre Fotos in hoher Auflösung, dabei werden möglicherweise Flecken sichtbar, die Sie mit bloßem Auge nicht sehen. Bitte deshalb mit frisch gereinigter Kleidung zum Shooting erscheinen.

Für andere Berufe geht natürlich auch ein gepflegtes Freizeit-Outfit. Ein Jugendlicher, der sich um eine Lehrstelle bewirbt, darf lockerer aussehen, als ein Banker oder Jurist.

koch-bewerbung.jpg

In handwerklichen Berufen gefällt mir eine Requisite.

Zum Beispiel ein riesiger Schneebesen. 😊

Ich warte immer noch auf den Bauarbeiter, der sich einen Zementsack auf die Schultern legt. Das wäre cool.

Haare/Make-up

Herren: frischer Haarschnitt, ordentlich rasiert, Nacken ausrasiert. Bitte prüfen Sie den Haarwuchs in Nase und Ohren. Wenn die Prüfung ergibt, dass die Haare dort zu lang sind: bitte kürzen. Echte Männer zupfen! 😊 Das gilt auch für die Augenbrauen.

Für Notfälle habe ich selbstverständlich einen Einwegrasierer für Sie vorrätig.

 

Damen: dezentes Make-up. Gepudert werden Sie bei mir. Sind Ihre Augenbrauen ok?

Optional buche ich für Sie gern eine Visagistin. Ich arbeite seit Jahren mit Karin Detsch zusammen. Ihr Honorar beträgt 85,00 € für Haistyling und Make-up. Karins  Honorar ist in bar zu zahlen.

Bitte überlegen Sie genau, wie Sie Ihre Haare tragen möchten. Bei langen Haaren sind die Optionen zahlreich und alle Optionen mit verschiedenen Lichteinstellungen zu fotografieren dauert sehr lange und ist nur beim Premiumpaket möglich.

Zähne

Wenn Sie in den zwei, drei Tagen vor Ihrem Shooting den Konsum von Kaffee, Tee und Nikotin reduzieren, sehen Ihre Zähne garantiert besser aus. In besonderen Fällen darf man gerne auch über eine professionelle Zahnreinigung nachdenken.

Für Notfälle haben wir selbstverständlich eine (neue) Zahnbürste für Sie vorrätig. Muss ja nicht jeder wissen, dass Sie Spinat und Mohnbrötchen lieben!

Brille?

Eine Brille mit verkratzen Gläsern, die auch noch schief sitzt, ist nicht geeignet. Wenn Sie beabsichtigen mit Brille in Ihr Job-Interview zu gehen, trage Sie diese Brille bitte auch auf dem Foto. So vermeiden Sie eine kurze Irritation gleich zu Beginn Ihres Vorstellungsgesprächs, wenn Sie wegen der Brille (oder weil Sie keine tragen) nicht gleich erkannt werden!

Posing

Alles beginnt mit Ihrer Kinnlinie. Selbst, wenn Sie kein Doppelkinn haben, kann es so ausschauen als ob Sie doch eins haben, wenn Sie nicht richtig stehen und die Kopfhaltung nicht perfekt ist. Mein Freund Jan hat sich gnädigerweise bereit erklärt, uns das zu demonstrieren:

doppelkinn.jpg

Sie müssen lediglich den Kopf ein klein wenig nach vorn schieben. Ein klein wenig! Wenn Sie es übertreiben, landen Sie ganz schnell beim "Schildkröten-Look".

Kopf gerade Richtung Kamera oder leicht schräg? Hängt im wesentlichen von Ihrer Nase ab. 😊

Wenn Sie eine sehr gerade Nase haben ist ein direkter Blick in die Kamera perfekt. Sie möchten gern offen und freundlich aussehen, richtig? Dann schauen Sie gerade in meine Kamera.

Oder lieb und süß? Dann dürfen Sie Ihren Kopf gern ein wenig neigen.

Schlusswort

Trauen Sie sich, so auszusehen, wie Sie sind. Nur wenn Sie authentisch "rüber kommen", machen Sie Eindruck. Nicht übertreiben, weder in die eine, noch in die andere Richtung. Sie wissen nicht, wer sich Ihre Bewerbung anschaut! Ich berate Sie gern. Ich mache das jeden Tag.

Bedenken Sie bitte außerdem, dass ein Businessfoto fürs Business ist und nicht das Wohnzimmer Ihrer Eltern/Ihres Mann/Ihrer Frau etc.

Obwohl ...... den meisten Angehörigen würde so ein Foto gefallen. Da wären sie stolz drauf. Bestellen Sie doch einfach eine Vergrößerung.

20 x 30 cm in einem schönen Holzrahmen? 


Ihr Lächeln dürfen, nein, sollten Sie gern schon zuhause üben. Freundlich in die Kamera schauen, aber kein übertriebenes “Grinsen”. 

Planning-Session vor Ihrem Shooting?

Gerne können wir uns vor Ihrem Shooting zu einer Beratung treffen. 

Beispiele für Fotos im Hoch- und Querformat auf einem Lebenslauf: