Bewerbungs-PDF mit der gewissen "Haptik"... / by Michael Kleinespel

Haptik? Was ist das denn? Ganz einfach. Im Duden steht: „Hap|tik, die; (griech.): [Lehre vom Tastsinn]; hap|tisch“. Landläufig wird ‚Haptik‘ jedoch im Sinn von „haptischer Eindruck“ verwendet: Dinge lösen beim Anfassen eine Empfindung aus.

Das kann auf ein PDF also gar nicht zutreffen. Allerdings erwartet der Tastsinn beim Betrachten eine gewisse Empfindung - und genau darum geht es. Das PDF soll auf dem Bildschirm einen Reiz auslösen im Sinne von "Das möchte ich gern anfassen. Fühlt sich bestimmt toll an!"

Klicken Sie bitte auf das Bild hier unten, es wird dann größer und sie erkennen hoffentlich die Leinwandstruktur auf dem Foto, dessen "gerissene Kante" und sogar den Schatten des Fotos auf dem Papier...